Tomami Saftgulasch
02/01/2018
allgemein, fleischgerichte

Tomami Saftgulasch

Warm, leicht, lecker - perfekt für kalte Tage! Von Stevan Paul.
Zutaten für 4 Personen

1,2 kg Rinderbeinscheiben
5 EL ÖL
500 g weiße Zwiebeln
½ TL Kümmelsaat
2 Lorbeerblätter
1 EL Paprikapulver, edelsüß
350 ml junger Rotwein (z.B. Spätburgunder)
2 Knoblauchzehen
60 ml Tomami Tomate
150 ml saure Sahne
Salz
80 g eingelegte Paprika und Gewürzgurkenscheiben
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
etwas frische Petersilie

Anleitung

Die Knochen aus den Rinderbeinscheiben lösen, das Fleisch von Sehnen befreien und grob zerteilen. 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, das Fleisch darin goldbraun anbraten. Zwiebeln pellen und würfeln und in einem Bräter-Topf in 2 EL heißem Öl goldbraun anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne zugeben. Kümmel, Lorbeer und Paprika zugeben und unterrühren. Mit Rotwein ablöschen und offen 10 Minuten einkochen lassen.

Knoblauch pellen, in dünne Scheiben schneiden und zugeben. Mit Tomami Tomate ablöschen und mit 400 ml Wasser auffüllen. Die Knochen zugeben. Zugedeckt bei milder Hitze 1 Stunde und 30 Minuten leise köcheln lassen.

Den Deckel entfernen und das Gulasch offen weitere 30 Minuten leise köcheln und leicht eindicken lassen. Saure Sahne leicht salze und mit einem Schneebesen glatt und cremig rühren.

Gulasch mit saurer Sahne und Sauergemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten, leicht pfeffern und mit gezupfter Petersilie bestreut servieren.

Tipp:
Dazu passen Brot oder Salzkartoffeln. Das Rezept lässt sich auch mit Vegami herstellen. Für eine italienische Note verwenden Sie Tomami Toscana, für eine orientalische Note Tomami Maghreb.