Hummus-Cremesuppe
27/01/2020
allgemein, suppe, vegetarisch

Hummus-Cremesuppe

Ein Rezept von Stevan Paul.
Zutaten für 4 Personen

2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
2 Dosen Kichererbsen
800 ml Gemüsebrühe (super auch mit Hühnerbrühe!)
200 ml Schlagsahne
4 EL TOMAMI #1 (hier kaufen)
1 mehlig kochende Kartoffel (200 g)
4 EL Sesamsaat
Salz
100 g Sauerrahm
50 g Schmand
2 Zweige Dill
1 Frühlingszwiebel
50 g Tahin (Sesampaste, ersatzweise Mandel- oder Cashewmus)
Saft ½ – ganzen Zitrone

Anleitung

Zwiebeln und Knoblauch pellen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin kurz farblos andünsten. 1 Dose Kichererbsen mit der Flüssigkeit zugeben. Mit Brühe und Sahne auffüllen, 3 EL TOMAMI #1 zugeben und aufkochen. Die Kartoffel schäle, fein reiben, den Kartoffelrieb unter die Suppe rühren. Zugedeckt 10 Minuten leise köcheln.

Inzwischen die Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Die 2. Dose Kichererbsen durch ein Sieb passieren, kalt abbrausen und leicht salzen. Im Sieb abtropfen lassen. Aus Sauerrahm, Schmand, und 1 EL TOMAMI eine schnelle Sourcreme anrühren. Dill zupfen, Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

Vor dem Servieren die Suppe einmal aufkochen, mit dem Tahin fein pürieren, mit Zitronensaft fein-säuerlich abschmecken. Die abgetropften Kichererbsen unter die Suppe rühren, mit Sourcreme, Dill, Frühlingszwiebeln und geröstetem Sesam dekorieren und servieren.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Ein Rezept von Stevan Paul. Stevan Paul ist ein deutscher Foodstylist, Journalist und Autor mehrerer Bücher, das neueste „kochen.: echt gut kochen – einfach kombinieren – unbegrenzte Möglichkeiten“.