Fettuccine mit Tomami Power-Pesto
07/11/2017
allgemein, pasta_und_reis

Fettuccine mit Tomami Power-Pesto

Zutaten für 4 Personen

• 25 g Pinienkerne
• 100 g softgetrocknete Tomaten
• 30 g geriebener Parmesan
• 1 Knoblauchzehe
• 1 Sardellenfilet (Anchovis) in Olivenöl
• 2 El Tomami Tomate
• Olivenöl
• Salz
• 1 Glas weiße Riesenbohnen (520 g EW)
• 350 g Fettuccine (siehe Tipp)
• 1 kleines Bund Salbei
• 4 El schwarze Oliven
• schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Anleitung

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, etwas abkühlen lassen. Die getrockneten Tomaten mit geriebenem Parmesan, gepelltem Knoblauch, Sardellenfilet und Tomami Tomate in den Mixer geben und pürieren, dabei 100 ml Olivenöl in dünnem Strahl einfließen lassen. Das Pesto mit Salz würzen. Bohnen abgießen und abtropfen lassen. Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser garen, Bohnen die letzte Minute zugeben. Einen Finger breit Olivenöl in einer kleinen Topf erhitzen, die Salbeiblätter darin in Sekunden frittieren, auf Küchenpapier trocknen lassen und salzen.

Eine Schöpfkelle Kochwasser abschöpfen, dann die Nudeln abgießen und mit dem Schöpfer Kochwasser und 2-3 El Pesto im heißen Topf cremig verrühren. Oliven zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit dem Salbei-Olivenöl nach Geschmack beträufeln und mit Salbeiblättern bestreut servieren. Ein Tomami-Rezept von Stevan Paul.

Tipp: Statt der Fettuccine können Sie jede andere Lieblingspasta oder auch Gnocchi verwenden. Das Pesto hält, gut gekühlt und mit frischem Olivenöl bedeckt, im Kühlschrank wochenlang.